Liebe Freund(innen) der Kunst, liebe Seminarbesucher(innen)

 

Diese Jahr war ohne Übertreibung mit Abstand das schlechteste in meiner 

gesamtem künstlerischen Laufbahn. So wie alle Kunstkollegen gabs auch bei mir nahezu eine Nullrunde und mehr als einmal fragte ich mich, wohin das alles führen soll.

Aber - die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und außerdem sind ja die meisten von uns vom Virus verschont geblieben.  Wenn das kein Grund zur Freude ist !

So warte ich mit Ungeduld auf eine baldige Besserung der Situation, um dann wieder mit der Malschule und natürlich auch mit neuen eigenen Werken neu durchstarten zu können. Immerhin hatte ich in diesem Jahr genügend Zeit, mich der doch sehr viel aufwändigeren Ölmalerei zu widmen und freue mich schon jetzt, die Werke in Ausstellungen präsentieren zu können.

 

Ich wünsche Euch allen einen guten zuversichtlichen Start in das neue Jahr und freue mich auf ein Wiedersehen - ob in einem Seminar oder in einer Ausstellung.

Achtet auf Euch und bleibt gesund !

 

Eure Susanne

 

 

 

 

 

 

"Waldstück" Öl auf Holz , 100 x 70 cm

mit meinem Projekt

"Wie sollen wir uns begegnen ?"

konnte ich an der Veranstaltung des Eppsteiner Kunstwettbewerbs teilnehmen.

Es war eine gelungene Veranstaltung mit vielen guten Gesprächen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab Januar 2019 ist das Bild "Die Zukunft hat schon begonnen" - Future is now -

beim 23. Salon Blanc, international contemporary art exposition  in Tokio zu sehen.

 

Ich freue mich sehr, in 2019 wieder mit dabei sein zu können.

Ausstellung  "Neue Projekte"

im Kreishaus Limburg, Schiede 43, 65549 Limburg

 

Vernissage am 6. 12.18 um 17.30 Uhr

 

Seit einigen Jahren Jahren stellen die Textilkünstlerin Elisabeth Knosssalla und die Malerin Susanne Messer gemeinsam ihre Werke aus, u.a. in der Amthofgalerie Bad Camberg, im Atelier von Susanne Messer, bei den tArt-Orten in Idstein im gerberhaus und in Lichfield,Gb, der Partnerstadt von Limburg.

Elisabeth Knossalla gestaltet ihre Werke sowohl aus neuen als auch alten Stoffen, teilweise kombiniert mit Papier als Collage. Symbolhafte Bilder mit klarer Strukturierung greifen das jeweils gewählte Thema mit Hilfe von Batiken und Textildrucken auf.

 

                                                          Die Werke beider Künstlerinnen sind bis Ende Januar 2019 im Kreishaus Limburg zu sehen. 

Kunstpreis der Stadt Lauda

 

Mit dem Bild "Zeit-Werk" konnte ich den 3. Platz, Kategorie Malerei, erlangen.

 

6. Mai 2018

 

Der nächste XXL - Maltag

 

findet  im Juli 

 

in meinem Atelier statt. 

 

(Genauer Termin folgt  noch)

 

Anmeldung erforderlich !

 

 

Susanne Messer

Am Walber-

stück 28

65520 Bad Camberŕg

06434 4635

 

susannemesser7@gmail.com

Alle hier gezeigten Bilder und Objekte sind urheberrechtlich geschützt.

 

Nützliche Links

BildundStahlkunst.

jimdo.com

 wallauer-fachwerk.de

 

 

Facebook

Twitter